Flock- und Flexdruck

Bei diesem Veredelungsverfahren wird das Motiv wird mit Hilfe eines computergesteuerten Schneideplotters aus dem Material ausgeschnitten und später mittels einer Thermotransferpresse mit Druck und Hitze auf die Textilien aufgebracht. Hat ein Motiv mehrere Farben, können diese nacheinander aufgebracht werden. Die Charakteristik des Flockdrucks ist seine samtartige, textile Oberfläche, die dreidimensionale Wirkung sowie die hohe Deckkraft auf dunklen Geweben. Der Flexdruck ist dagegen deutlich dünner und deshalb dehnfähiger. Er hat die Charakteristik eines Siebdrucks, ist jedoch waschbeständiger.

Features